Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    FAIRNET und Fraunhofer: Große Auftritte für die Forschung

    17.01.18 | 12:13 Uhr | FAIRNET

    Die Fraunhofer-Gesellschaft steht für anwendungsorientierte Forschung auf höchstem Niveau. Auf Messen stellen die zahlreichen Fraunhofer-Institute ihre neuen Lösungen und die Einsatzmöglichkeiten ihrer Entwicklungen dem Fachpublikum in Deutschland und ganz Europa vor. Bei diesen Präsentationen setzt die Forschungsgesellschaft seit mehr als 15 Jahren auf FAIRNET.

    2017 realisierten die Leipziger Messespezialisten europaweit 35 Stände zwischen 12 und 400 Quadratmetern Größe, mitunter zeitgleich zwei Auftritte an unterschiedlichen Standorten. 2018 stehen rund 30 Messen auf dem Programm, angefangen bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Januar, wo sich die vier Fraunhofer Institute für Angewandte Polymerforschung (IAP), für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik (IGB), für Chemisch-Biotechnologische Prozesse (CBP) sowie für Holzforschung (WKI) gemeinsam bei der Fachschau "Bioenergie und Nachwachsende Rohstoffe" präsentieren.

    Regelmäßig schreibt die Gesellschaft neu aus und seit 2003 überzeugte FAIRNET im Wettbewerb mit ihren Konzepten. Die Aufgabe: ein einheitliches und zeitgemäßes Erscheinungsbild für die Präsentation aller Fraunhofer-Institute und ihrer Exponate, als Einzelaussteller oder auf einem Gemeinschaftsstand wie bei der IGW.

    null
    Über die Jahre hat FAIRNET das Erscheinungsbild in enger Abstimmung mit der Fraunhofer-Gesellschaft kontinuierlich weiterentwickelt, modernisiert und die jeweils neuesten technischen Möglichkeiten einbezogen. Immer aber war und ist ein Fraunhofer-Auftritt auf den ersten Blick zu erkennen: das Banner mit dem Logo der Forschungsgesellschaft als weithin sichtbarer Blickfang, eine über den gesamten Ausstellungsbereich gespannte Decke mit integrierter Beleuchtung und speziell entwickelte Podeste als Träger der gesamten Präsentation.

    Auf der Standfläche befinden sich die multifunktionalen, halbrunden weiße Korpusse. Sie fungieren alleinstehend oder aneinandergereiht als Tische und Prospekthalter, als Unterbau für Vitrinen oder als Sockel für die nicht freistehenden Exponate. Die Korpusse sind von beiden Seiten zugänglich und können so auf jeder Seite individuell bespielt werden. Zugleich erlaubt ihre geschwungene Form die flexible Gliederung des Raumes. Integrierte LEDs lassen sie aus dem Inneren leuchten – ein wichtiger Teil des Beleuchtungskonzepts.

    null
    Jedem Forschungsthema kann zur Unterscheidung der Ausstellungsbereiche und zur instinktiven Orientierung eine eigene Farbe zugeordnet werden. Diese wird sowohl als Beleuchtung innerhalb der Korpusse verwendet als auch bei der Gestaltung der Grafikstelen, die zusätzlich der Information über ein Exponat dienen.

    Alle architektonischen Elemente auf den Ständen dienen vornehmlich der Präsentation von Forschungsergebnissen und grafischen Botschaften. Sie sind daher in neutralem weiß und grau gehalten und schaffen einen unaufdringlichen Rahmen für die Exponate und Bilder.

    Kontakt Fairnet


    Claudia Lasslop Kommunikation Unternehmensgruppe

    Presse/PR

    Claudia Laßlop
    Telefon: +49 341 678-6579
    c.lasslop@leipziger-messe.de

    Unser Service

    zum Servicebutton image

    StadtFestSpiel "Lipsias Löwen"

    zum Videobutton image

    Impressum| Datenschutz| FAIRNET GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten