Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    SINN und FAIRNET: Erlebnis Markenwelt

    11.09.18 | 08:24 Uhr

    Mehr als doppelt so viel Platz für die Produktion und die ganze Markenwelt unter einem Dach: die SINN Spezialuhren GmbH hat im Herbst 2017 ihren neuen Firmensitz in Frankfurt Sossenheim bezogen. Auf fast 4.700 Quadratmetern werden die Zeitmessinstrumente produziert und nur wenige Meter weiter ihren künftigen Besitzern vorgestellt. Für die Konzeption und Ausführungsplanung der Verkaufsräume zeichnete FAIRNET verantwortlich. Die Zusammenarbeit mit SINN begann vor mehreren Jahren mit einem überzeugenden Messeauftritt.

    SINN verzeichnete in den vergangenen Jahren im In- wie Ausland eine positive Entwicklung und verkauft im Jahr rund 14.000 Uhren. Mit der Grundsteinlegung für den neuen Firmensitz wurde 2015 das Ziel formuliert, eine zukunftsfähige Basis für weiteres Wachstum zu schaffen und durch die zentrale Lage und den Direktvertrieb auch neue Käufergruppen zu erreichen. Mit der Vergrößerung der Produktions- und Montageflächen konnte auch die Fertigungstiefe erhöht werden.

    Von der temporären zur dauerhaften Markenwelt

    null
    1961 vom Piloten Helmut Sinn gegründet, steht die Marke schon immer für hochwertige, belastbare und zuverlässige Präzisionsinstrumente. Aus diesem Leitbild entwickelte FAIRNET das typische Erscheinungsbild auf Messen. Dessen Architektursprache wurde nun auch in das Raumkonzept am neuen Standort übersetzt. Aus dem Vorbild der temporären Messebauten ging so die Gestaltung der dauerhaft genutzten Verkaufsräume hervor.

    Unter dem markanten Schriftzug hindurch betritt der Besucher die SINN-Welt und wird begrüßt von einem Zusammenspiel aus Edelstahl und Glas, weißen Wänden und anthrazitfarbenem Boden. Die elegante und klar strukturierte Anmutung dominiert die Gestaltung auf allen Etagen. Die Treppe hinauf, dem Wegeleitsystem folgend geht es zu den Bereichen Kundendienst, Verkauf und Ausstellung. Erster Blickfang im Foyer: die meterlange Vitrine auf einem tragenden Balken. Entlang eines Zeitstrahls sind darin die Meilensteine der SINN-Geschichte ausgestellt. Dahinter geben große Glasflächen bereits den Blick in den Verkaufsraum frei.

    Sein Herzstück sind multifunktionale Verkaufspräsenter auf einer Länge von 14 Metern, wie die gesamte Einrichtung und Oberflächen des Raumes in seidenmatt lackierter Optik. Auf verschiedenen Ebenen enthalten sie die gesamte SINN-Kollektion mit rund 120 Modellen, Informationsflächen mit den wichtigsten Herstellerangaben inbegriffen. Ein Nutensystem ermöglicht ihre flexible Anordnung und Beschilderung. Teil des funktionalen Einlagesystems sind zudem Vorlagetabletts für eine individuelle Vorführung, schiebbare Vitrinen sowie Touchscreens zur webbasierten Armbandkonfiguration. Am Ende des Raumes hat ein Uhrmacher seinen Arbeitsplatz und erfüllt direkt vor Ort individuelle Anpassungen.

    SINN mit allen Sinnen erleben

    null
    Zugleich erlebt der Besucher die Marke SINN in diesem Raum mit allen Sinnen. In einem Testbereich kann er selbst testen, wie hochkratzfest die Uhren sind. Digitale Präsentationen vermitteln Wissenswertes zur Uhrmacherei, zu Einzelteilen und zu Technologien. Uhrenmodelle in einem Aquarium veranschaulichen deren Leistungsfähigkeit in extremen Situationen. Eine Bildstrecke zeigt zudem SINN-Kunden und die ganze Bandbreite der Einsatzbereiche.

    Den Gesamteindruck des Raumes bestimmt die Dominanz der anthrazitfarbenen Flächen in Verbindung mit dem Lichtkonzept. Die großflächigen Deckenleuchten strahlen mit einer Lichtfarbe von 6000 Kelvin und damit tageslichtweißem Licht. Sie garantieren den unverfälschten Blick auf alle Details der Uhren und ihre Ausleuchtung ähnelt der Beleuchtungssituation während ihrer Montage. So veranschaulichen auch die Verkaufsräume den Anspruch an Präzision und hochwertige Fertigung, wie sie nur wenige Meter entfernt erfolgt.

    Überzeugende Zusammenarbeit seit 2013

    Erstmals zur Baselworld 2013 legte SINN die Konzeption sowie Ausführungs- und Servicedienstleistungen in die Hände der FAIRNET. Zu den jährlichen Auftritten bei der Weltleitmesse in der Schweiz kamen 2015 die Präsentationen bei der IWA Nürnberg. Die Zusammenarbeit überzeugte soweit, dass SINN FAIRNET 2015 auch mit der Konzeption und der gesamten Inneneinrichtung des Ladengeschäftes auf dem Frankfurter Römerberg beauftragte. Die hohe Zufriedenheit empfahl die Raumwandler schließlich auch für die Gestaltung des Verkaufsraums im neuen Firmengebäude in Sossenheim.

    Kontakt Fairnet


    Claudia Lasslop Kommunikation Unternehmensgruppe

    Presse/PR

    Claudia Laßlop
    Telefon: +49 341 678-6579
    c.lasslop@leipziger-messe.de

    Unser Service

    zum Servicebutton image

    StadtFestSpiel "Lipsias Löwen"

    zum Videobutton image

    Impressum| Datenschutz| FAIRNET GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten